Der Weg zur neuen Normalität - Warum Plus Size kein Tabuthema mehr sein sollte

Plus Size hört man in der heutigen Zeit immer öfter, in den Medienberichten, Fashionbrands sprechen von ihren neuen Übergrößenkonzepten und man hat fast das Gefühl, eine Revolution der Modeindustrie könne sich anbahnen.

Das würde bedeuten, also auch endlich über Größe 44 oder XXL schöne Kleidungsstücke zu finden, was nach der eigentlichen Definition einer Übergröße entspricht. Gerade bei Anzügen und Officewear ist Passform ein wichtiger Punkt und die Werbung vieler Marken verspricht, durch Übergröße nicht mehr nur altbackene, unförmige Kleidungsstücke erwarten zu müssen, die dann auch noch als modisch deklariert werden.

Aber welcher dieser Versprechungen bewahrheitet sich und kommt wirklich in der heimischen Einkaufszone an?

Egal ob Mann oder Frau, ein jeder wird so seine fehlgeschlagenen Einkaufserlebnisse haben, denn gerade der Anzug- oder Kostümkauf ist sehr zeitaufwendig und Übergrößen machen das Problem nicht besser. Nein, der Gang ins Bekleidungsgeschäft kann schnell zur Tortur werden.

Als Frau ist man es schon gewöhnt: Die Models der Modeindustrie sind leider immer noch oft Size 0 und meistens entsprechen gerade die eigenen Hüften, Oberarme oder der Bauch nicht dem von der Modeindustrie gezeichneten Ideal einer Frau und sind fülliger oder ausladender gebaut. Oftmals sind dann die Röcke zu kurz oder die Bluse lässt sich in den „normalen“ Größen nicht schließen.

Bei den Männern ist das komplizierte, dass sie eher weniger das shoppingfreudige Geschlecht sind, was die Stimmung beim Anzug kaufen eh schon drückt. Dazu spiegelt sich auch bei den Männern die gleiche Problematik wie bei den Frauen wider: manchmal entspricht auch einfach der genetische Körperbau nicht dem der Models, an den Oberarmen spannt das Hemd oder der üppige Bauch passt nicht zum Umfang der Oberschenkel.  

Denn in der Mainstream-Modeindustrie ist es leider immer noch der Fall, dass Übergröße von 38 bis 44 definiert wird.

Diese Tatsache führt häufig zu Schweißausbrüchen in der Umkleidekabine und zu überfragten Kundenberatern, also alles in allem: Pure Verzweiflung und das sollte Mode doch gerade nicht sein.

Also wo bleibt nun der ersehnte Umschwung in der Modeindustrie?

Mode und Kleidung sind doch nämlich eigentlich keine einfachen Wörter, nicht bloß Gegenstände, sondern viel mehr ein Gefühl, mit dem man seine eigene Individualität ausdrücken kann. Und wie eben die aussieht, sollte doch nicht von oben vorgegeben sein. Denn nicht die Stange oder der Mainstream, sondern man selbst sollte Maß für seine Kleidung sein.

Jeder ist individuell und vor allem individuell schön, doch nur manchmal stehen Mann und Frau sich da selbst im Wege, weil ihnen suggeriert wird, sie seien das Problem. Das Ganze wird nur noch verschärft durch pure Frustration, wenn man sich eigentlich etwas Besonderes wie einen Anzug oder ein Kostüm kaufen möchte.

Passt man irgendwie doch in die größte Größe, leiern die Produkte dank zusätzlich minderwertiger Qualität viel zu schnell aus oder die Stoffe der Anzüge, Röcke, Hemden und Blusen reißen sogar.

Damit würde sich keiner in seiner Haut mehr wohlfühlen, aber wie denn auch, wenn Kleidung eben nur die zweite Haut ist und nicht wie angegossen sitzt?

Was ist wen die Kleidung perfekt sitzt, auch in Übergröße? Durch Mode wird im Grundsatz natürlich die Aufgabe erfüllt, dass man gekleidet ist, doch darüber hinaus bietet Mode noch viel mehr! Mode ist nicht nur etwas Äußeres, sie bringt durch ihre Form und Farbe auch zum Vorschein, wie sich ihr Träger gefühlt. Fühlt er sich gut, strahlt er Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein nach außen. So etwas sollte nicht nur der Traum von Menschen mit Übergröße bleiben!

Sie finden sich in dieser Thematik wieder und Ihnen geht der Umschwung von Tabuthema hin zur Normalisierung von Übergrößen in der Modeindustrie auch zu langsam? So geht es uns auch und deswegen tun wir etwas dagegen!

DREZZ24 verfolgt die Philosophie, dass der Körper an sich nicht das Schönheitsideal darstellen sollte, sondern das Gefühl, das man vermittelt, dass man sich wohl in seiner Haut fühlt und das auch nach außen hinträgt. Den Spruch „Jeder hat seine Problemzonen.“ können sie vergessen. Wir machen sie mit unserer Mode zu keinem Problem mehr, sondern zu einem ganz normalen Teil ihres Körpers. Denn wir helfen mit unserer Mode, endlich wieder passende und dazu noch qualitativ hochwertige Mode in Übergrößen anzubieten, gerade für sonst so problematische Kleidungsstücke wie Anzüge, Sakkos, Blusen und Röcke.

Unser Geheimnis? Wir bringen Ihnen gerade schickere Mode nah, denn sich modisch zu kleiden, ist generell nicht immer leicht. Es gibt so viele Trends, so viele Marken und so viele Anbieter, da sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Dazu setzen wir zum einen auf hochwertige Stoffe und eine gute Verarbeitung, sodass gerissene Kleidungsstücke in Businessmeetings oder beim Abendessen mit Freunden nie mehr ein Problem darstellen werden.

Zum anderen ermöglichen wir Ihnen, bei uns selbst Designer spielen zu können, doch die Überforderung wird bei Ihrem Shoppingerlebnis bei DREZZ24 nie aufkommen. Denn wir bieten eine Auswahl an Stoffen und Schnitten angefangen bei Sakkos und Anzügen für die Männer, bis hin zu Röcken Blusen und Mänteln für Frauen, die sie beliebig kombinieren können. Ihr Vorteil: Sie können sich verwirklichen, denn sie kennen sich am besten, trotzdem nehmen wir sie bei der Hand und bieten nur Stoffe an, die auch zusammenpassen. So wird Mode ganz einfach.

Und das Beste kommt zum Schluss: Bei uns gibt es keine Konfektionsgrößen und keine Einteilung in normale Größen oder Übergrößen. Bei uns zählen ihre Maße. Dazu haben wir eine App entwickelt, mit der sie kinderleicht und unter Anleitung ihren Körper vermessen und wir schneidern ihre ausgewählten Produkte für Sie nach Maß.

Klingt das nach einem Traum, der wahr wird? Wir machens möglich, denn bei uns sind große Größen längst mehr als nur Normalität, wir lieben sie.


Älterer Post